G e d e n k s e i t e  2

 

 

Lothar Rießinger


 

☼   24. 08.1963
†    16. 03. 2003
 

Unfallfolgen

Ein schrecklicher Unfall riss uns aus dem Alltagsleben,
nichts mehr sollte so sein wie es gewesen.

Du warst mit deinem Fahrrad auf dem Heimweg,
als dich ein betrunkener Führerscheinneuling ins Verderben trieb.

Er sah dich wohl nicht auf der Straße fahren,
fuhr dich an, ließ dich liegen und ist einfach weitergefahren.

Du hattest schlimmste Kopfverletzungen davongetragen,
lagst auf der Straße, das Blut floss in den Rinnsteingraben.

Deine Freundin wartete zuhause auf dich,
doch es rührte sich nichts.

Auf der Suche nach dir kam sie an die Unfallstelle,
erfuhr was passierte, du warst nicht mehr zur Stelle.

Gleich nach der Nachricht kam Sie zu mir,
weinte bitterlich und sagte: Bitte helfe mir!

Wir fuhren ins Klinikum um nach dir zu sehen
erfuhren, es würde sehr schlecht um dich stehen.

Euer Hochzeitstermin stand da schon fest,
drei Wochen später wäre Euer Fest.

Verzweiflung machte sich in uns allen breit,
alles was von den Ärzten gesagt wurde war ganz weit.

Deine Kopfverletzungen waren so stark,
dass eine Operation unumgänglich war.

Seit der Unfallnacht warst du in einem tiefen Schlaf,
du ertrugst alles geduldig und brav.

Wir konnten nichts für dich machen,
sondern nur neben deinem Bette wachen.

Du wurdest aus der Klinik entlassen,
um in der REHA mit Training Neues zu erfassen.

Es kamen schlimme Zeiten auf alle zu,
die Hoffnung schwand aber im nu.

Alles nahm einen schrecklichen Lauf,
du wachtest aus dem Koma nie wieder auf.

Du hast vieles durchgemacht,
bis zu der erlösenden Nacht.

Sechs lange Jahre lagst du da,
bis der Tod Erlösung für dich war.

An deinem Sterbebett versprach ich dir,
Gedanken an dich sind immer bei mir.

Wir alle tun dich schrecklich vermissen,
dass sollst du ganz einfach wissen!

 


 
Was geschah...
 
   



 



 
Ergreifende Zeilen einer verzweifelten Schwester!

 

 


 
Gedenkseite  [ 1 ]  [ 2 ]  [ 3 ]  [ 4 ]

[ Zur Übersicht ]